Große Islandrundreise "Panorama" 2015

15 Tage ab 2.295,- €

                                                                                 

 

1. Tag

Anreise am Samstag

Anreise Samstag ist der Sonntag zur freien Verfügung, wir bieten die Blaue Lagune an.

.

Hotel Cabin

.

2. Tag

Anreise am Sonntag

.

Hotel Cabin

.

3. Tag

Gullfoss – Geysir – Thingvellir – Hochland Kaldidalur – Lavawasserfälle – Deildatunguhver – Borgarnes

Wir beginnen den ersten Tag mit einer kleinen Informationsfahrt durch Reykjavik. Dann fahren wir nach Friðheimar wo uns die Familie die fünf Gangarten des Islandpferdes vorführen. Danach folgt der Wasserfall Gullfoss, Islands schönster Fall und ganz in der Nähe liegt das Gebiet mit den Springquellen Geysir und Strokkur. Danach die Besichtigung von Thingvellir, wo die Isländer im Jahre 930 ihr Althing (Gerichtsstätte) gründeten. Eine kleine Wanderung durch die herrliche Schlucht Almannagja rundet diese Eindrücke ab. Danach überqueren wir das Hochland Kaldidalur und kommen zu den einmaligen Lava-Wasserfällen.  Danach besichtigen wir die ergiebigsten heißen Quellen Europas, Deildatunguhver. Am Abend erreichen wir unsere Unterkunft

.

Hotel Á

.

4. Tag

Budir – Arnastapi – Djupalonsandur – Überquerung des Breidafjördur

Heute umrunden wir auf der Halbinsel den magischen Gletscher Snaefellsjökull, der sicherlich einigen durch Jules Vernes Roman „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ bekannt ist. Unser erster Halt ist Budir mit der kleinen fotogenen schwarzen Landkirche. Danach fahren wir zur kleinen Ortschaft Arnastapa und unternehmen eine kleine Wanderung zu den einmaligen Säulenbasaltklippen, in denen viele Seevögel nisten. Unsere Fahrt geht weiter durch großartige Kraterlandschaften, stammend vom Gletschervulkan Snaefellsjökull. Bei Djupalon folgt wieder eine kleine Wanderung zum schwarzen Basaltsandstrand. Anschließend durchfahren wir kleine idyllisch am Meer gelegene Fischerdörfer und kommen nach Stykkisholmur, wo wir um 15.45 Uhr mit der Fähre den Breidafjördur überqueren. Die Überfahrt dauert ca. 3 Stunden.

.

Hotel Patro

.

5. Tag

Látrabjarg - Wasserfall Fjallfoss - Bolungarvik – Isafjörður

Die westlichste Spitze Islands, Latrabjarg, ist heute unser Ziel. Zu Tausenden sitzen die verschiedensten Seevogelarten auf dem 14 km langen und bis zu 400 m hohen Kliff. Auffallend ist der bunte Papageitaucher, ein kleiner Clown, der neugierig die Besucher betrachtet (von Anfang Juni bis ca. 10.08. Bei ruhiger See kann man häufig vom Kliff aus auf den vorgelagerten Felsen die Grönlandrobbe sehen. Heute haben wir das Urgestein des Landes vor Augen. Hohe zerklüftete Basaltgebirge und tiefe Täler prägen die Landschaft der Westfjorde. Wir besichtigen heute Morgen zuerst den wunderschönen Wasserfall Fjallfoss, der breitgefächert von der der Dynjandaheidi herunter kommt. So mancher Fotograf zückt dort seinen Fotoapparat, um dieses Naturwunder festzuhalten. Danach fahren wir über hohe Pässe, sehen wunderschöne Fjorde und kleine Fischerortschaften und kommen zum Handelszentrum Isafjördur. Abends quartieren wir uns ins Hotel ein.

.

Hotel in Isafjördur

.

6. Tag

Einsame Westfjorde - Gebiet Strandir – Drangsnes

Wir fahren heute Morgen zum nördlichsten Ort der Westfjorde, Bolungarvik. Die alte  Fischerniederlassung Osvör liegt am Wegesrand und ist unbedingt einen Besuch wert, denn Fischfang, Fischverarbeitung war schon immer der Haupterwerbszweig der Westfjorde. Hier kann man sich über die Anfänge der Fischerei bis zum heutigen Tag informieren. Nach ca. 1 Stunde Aufenthalt fahren wir heute weiter an den nördlichen Westfjorden entlang. Die Westfjorde gehören zu den am dünnsten besiedelten Landesteilen. Wir umrunden einen Fjord nach dem anderen, wir sehen verlassene Höfe und Anwesen. Die raue Natur hat hier das Sagen: Entweder man passt sich an oder man verlässt die Heimat. Nach der Überquerung der Steingrimsfjarðarheidi sind wir im Gebiet Strandir, ein vom Tourismus noch völlig unerschlossenes Gebiet. Unser Quartier für die nächsten 2 Nächte ist Malarhorn in der kleinen Ortschaft Drangsnes. Nachdem wir uns einquartiert haben fahren wir zum Hafen um ca. 1 Stunde im Meer zu angeln. Ein unvergessliches Erlebnis! Der Fang wird am nächsten Abend geschmackvoll zubereitet und zum Abendessen angeboten.  Hier endet unser erlebnisreicher Tag.

Abends kann man eine Bootsfahrt zur Insel Grimsey im Steingrimsfjörður unternehmen, zu tausenden sitzen die Papageitaucher auf dem grünen Gras der Felsen.

.

Hotel Malarhorn

.

7. Tag

Nordurfjördur – Munadarnes – Krossnes

Wie immer brechen wir nach dem Frühstück auf und fahren gen Norden, bis die „Piste“ einfach aufhört! Ganz zeitig in der Frühe sieht man manchmal die Seehunde auf den Klippen liegen. Der nördlichste Teil von Strandir heißt Hornstrandir, wo es keine Straßen gibt und sicherlich auch nie geben wird. Die gesamte Gegend mit ihren verlassenen Ortschaften und Fischfabriken zeugt von einstigem Wohlstand auf Grund der reichen Fischgründe. Nach kleinen Wanderungen und vielleicht einem erfrischendem Bad am nördlichen Eismeer, fahren wir zurück nach Drangsnes. Abends kann man eine Bootsfahrt zur Insel Grimsey im Steingrimsfjörður unternehmen, zu tausenden sitzen die Papageitaucher auf dem grünen Gras der Felsen.

.

Hotel Malarhorn

.

8. Tag

Ortschaft Holmavik - Hrutafjördur - Skagafjörður - Torfbauernhof Glaumbær

Der heutige Tag bringt uns vom Westen des Landes zum Norden Islands In Holmavik kann man das Zauberermuseum besichtigen, denn die Leute vom Gebiet Strandir waren bekannt für Ihre magischen Kräfte. Dann aber geht gen Süden und auch auf dieser Strecke umrunden wir wieder viele schöne Fjorde und sehen überall Treibholz an den Stränden liegen. Um die Mittagszeit kommen wir nach Stadarskali wo wir für unser tägliches Wohl sorgen. Dann fahren wir zum Wasserfall Kolugljufur im Lachsfluß Vididalsa. Vorbei an der Ortschaft Blönduos fahren wir durch das lange Gletschertal, wo wir überall die bekannten und beliebten Islandpferde grasen sehen. Danach überqueren wir den Pass Vatnsskard und kommen nach Varmahlid. Dann fahren wir nach Glaumbaer und besichtigen den alten Torfbauernhof, der uns einen guten Einblick in das Leben der Leute in den früheren Jahrhunderten vermittelt.  Am Abend sind wir in unserer Unterkunft.

.

Hotel Mikligardur

.

9. Tag

Bischofssitz Hólar – Ortschaft Siglufjörður - Nordislands Hauptstadt Akureyri

Wir brechen wie gewohnt auf und fahren nach Holar, dem zweitgegründeten Bischofssitz des Landes und haben Gelegenheit diese einmalige aus rotem Sandstein gebaute Domkirche, zu besichtigen. Danach fahren wir gen Norden, durch eine wunderbare Landschaft  bis nach Sigluförður..
Siglufjördur war im letzten Jahrhundert bekannt für Heringsfang, hunderte Boot fuhren von der Ortschaft raus zum Heringsfang. Hier bietet sich die Pause zu einem kleinen Mittagessen an. Danach setzen wir unsere Fahrt fort, fahren durch die neu gebauten Tunnel, am Héðinsfjörður vorbei welcher bisher nur durch die fliegenden Vögel erreicht werden konnte. Wir passieren kleine Ortschaften sowie Olafsfjördur und Dalvik und sind am Spätnachmittag in Akureyri, Nordislands Hauptstadt. Dort machen wir eine kleine Stadtrundfahrt. Danach Einquartierung.

.

Hotel Edda Akureyri

.

10. Tag

Wasserfall Godafoss – Wasserfall Dettifoss – Myvatn – Pseudokrater – Solfataren

Wie immer starten wir gleich nach dem Frühstück, um die weiteren vielen Sehenswürdigkeiten des Landes kennen zu lernen. Unsere erste Besichtigung ist der wunderschöne Wasserfall der Götter „Godafoss“. Der Höhepunkt des heutigen Tages ist aber sicherlich Europas mächtigster Wasserfall Dettifoss. Ungebändigt stürzen die Wassermassen des Flusses Jökulsa in den gigantischen Canyon. Am Nachmittag lernen wir dann das Myvatngebiet kennen. Das Naturparadies Myvatn ist ornithologisch und geologisch eines der interessantesten Gebiete der nördlichen Halbkugel. Hier finden wir Spuren vergangener und gegenwärtiger vulkanischer Aktivität. Eigentümliche Lavaformationen, Pseudokrater, brodelnde Schlammlöcher und bunte Solfataren verzaubern uns. Übernachtung vom Abend zuvor.

.

Hotel Edda Akureyri

.

11. Tag

Husavik – Hljóðaklettar/Echofelsen – Asbyrgi – Halbinsel Melrakkasletta

Wir fahren heute zuerst zum kleinen Fischerstädtchen Husavik, welches idyllisch an der Bucht Skjalfanda liegt. Dort besteht Gelegenheit, an einer Walbesichtigungstour teilzunehmen, fakultativ. Unsere Fahrt geht weiter wir umrunden die Halbinsel Tjörnes und fahren zu den nach Echofelsen/Hljóðaklettar, hier machen wir eine kleine Wanderung zu den einmaligen Felsformationen am Fluss Jökulsa . Bei Asbyrgi machen wir einen Spaziergang in das Tal, welches der Sage nach von dem achtbeinigen Pferd Odins geformt wurde. Am Abend kommen zum Fischerdörfchen Raufarhöfn. Der nördliche Polarkreis liegt dort nur ca. 1 km vom Strand entfernt. Wir übernachten in Raufarhöfn, wo die Sonne im Juni/Juli überhaupt nicht mehr untergeht! Ein herrliches und unvergessliches Erlebnis.

.

Hótel Norðurljós

.

12. Tag

Vopnafjördur – Hellisheidi eystri – Egilstadir

Unsere Reise führt heute durch Gebiete, die bisher selbst nur ein kleiner Teil der Einwohner des Landes gesehen hat. Auch hier, wie im Gebiet Strandir, ist das Land vom Tourismus noch völlig unberührt! Wir sind allein!! Ein atemberaubendes Gefühl! Niemand wird dieses Erlebnis jemals vergessen.  Der heutige Tag bringt uns zu den Ostfjorden. Nach dem Frühstück verlassen wir Raufarhöfn, so manch eine/r möchte dort länger bleiben und passieren die Fjorde Lona-Mid und Vopnafjördur.

Dann fahren wir über den Pass Hellisheidi. In schwindelnder Höhe führt die Straße über das Gebirge. Wir kommen zum Handelszentrum Egilstadir und legen hier eine Verschnaufpause ein. Die letzte Strecke des Tages führt über den Pass Fagridalsheidi. In Stöðvarfjörður haben wir Gelegenheit die größte Steinsammlung Islands zu besichtigen. Am Abend sind wir in Breiðdalsvík wo wir übernachten.

.

Hotel Blafell

.

13. Tag

Farbige Ostfjorde – Schwarze Sander – Weiße Gletscher

An der Ostküste entlang, deren rot-gelb und grün schimmernde Felswände zu den ältesten Gebirgen des Landes gehören, fahren wir in Richtung Südküste. Europas größter Eisriese, Vatnajökull, zieht uns nun in seinen Bann. Auf dem Gletschersee Breidamerkurlon, auf dem viele Eisberge schwimmen, besteht Gelegenheit zu einer Bootsfahrt, fakult. Über die schwarzen Sandergebiete kommen wir zu einer kleinen Torfkirche aus dem Mittelalter, welche wir besichtigen. Danach fahren wir über einen Teil der jungen Lava vom Lakiausbruch 1782/83 und erreichen unsere Unterkunft bei Kirkjubaejarklaustur.

.

Hotel Geirland

.

14. Tag

Landmannalaugar –Wasserfall Hjalpafoss – Reykjavik

Auch heute stehen wieder viele Naturwunder auf unserem Programm. Wir verlassen unsere Unterkunft und fahren heute am vorletzten Tag der Reise ins Landesinnere. Bei Holaskjól machen wir Halt und besichtigen den Wasserfall „Kleiner Gullfoss“ Dann geht es weiter ins Hochland, wir überqueren immer wieder kleine Flüsse, Bäche und Furten, fahren vorbei an Eldgjá und kommen nach Landmannalaugar. Eine faszinierende märchenhafte Umgebung mit farbenprächtigen und formschönen Ryolithgebirgen empfängt uns dort. Hier bietet sich Gelegenheit für eine kleine Wanderung in die umliegenden Höhenzüge. Auf dem Wege zu unserer Unterkunft fahren wir an Stauseen, Wasserkraftwerken und dem Vulkan Hekla vorbei. Der Wasserfall Hjalpafoss liegt am Wegesrand und ist einen Halt wert. Dann geht es zurück zur Hauptstadt des Landes Reykjavik.

.

Hótel Cabin

.

15. Tag

Für diejenigen die am Samstag angekommen sind: Transfer und Abflug

Zur freien Verfügung für diejenigen die am Sonntag angereist sind. Fakultativ: Ausflug Baden in der Blauen Lagune. .

Hotel  Cabin

.

16. Tag

Transfer und Abflug

.

 


 

Preis  p. Person im DZ                   ab Euro      2.295.-

Preis p. Person im EZ                    ab Euro      2.830.-

Dreibettzimmer                             ab Euro     6.985.-

.


 

Termine 2015

Anreise Samstag             06.06. ausverkauf    20.06.ausverkauft      04.07.noch buchbar     18.07.noch buchbar     01.08.       15.08.

Anreise Sonntag              07.06.ausverkauft    21.06.ausverkauft      05.07. noch buchbar     19.07. noch buchbar     02.08.       16.08.

.


 

Leistungen von Víkingaslóðir

  • Rundfahrt lt. Programm
  • Flughafentransfer Keflavik – Reykjavík - Keflavík
  • Informationsrundfahrt in Reykjavik und Akureyri
  • 3 Übernachtungen in Reykjavik
  • 11 x Übernachtungen auf dem Lande
  • in guten Mittelklasse Hotels Zimmer mit Bad oder Du/Wc
  • 14 x Frühstücksbuffet
  • 12 x Abendessen, während der Rundfahrt,  nicht in Reykjavik.
  • 3 stündige Fahrt mit der Fähre über den Breiðafjörður nach Brjanslaekur
  • Ca. 1 Stunde Seeangeln vom Hafen in Drangsnes (wetterbedingt)
  • Vorführung der fünf Gangarten des Islandpferdes Schritt, Trab, Tölt, Galopp und Rennpass
  • 1 x Museum Glaumbær
  • 1 x Steinmuseum von Petra
  • 1.0-1.5 Std. leichte Wanderungen am Tag, nicht am Stück!!
  • Reiseleitung, Betreuung während der Rundreise.

.

Nicht inbegriffen:

Eintritte und fakultative Ausflüge, die nicht bei den Leistungen erwähnt sind.

.

Walbesichtigungstour, ca. 3 Std                                               Euro      60,-

Blaue Lagune, Eintritt inklusive, 3.5 Stunden                             Euro      65,-

.

Max. Teilnehmer                                            22 Personen

Min. Teilnehmer                                             16 Personen

.

.

Hinweis:

Vikingaslodir behält sich Preisänderungen vor, falls unvorhersehbare und von ihr nicht zu beeinflussende Ereignisse eintreten, wie zum Beispiel bei Wechselkursänderungen, vom isländischen Staat kurzfristig erhobener Steuern oder bei nicht erbrachter Leistungen anderer Leistungsträger.

.

Storno:

Sollten Sie die gebuchte Reise nicht antreten können, entstehen Stornogebühren. Wir empfehlen Ihnen daher den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

.

.

Reykjavik 01.01.2015

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2010-2014 by Fjallagras